1. HOME
2. Die Gürtelschließen
2a. Richmond Museum
3. Die Ausstellungen
3a. Theodor Fahrner
3b. Archibald Knox
3c. A. Muchas Einfluß
4. Josef Hoffmann
5. Ch. R. Mackintosh
6. Jessie M. King
7. René  Lalique
8.Jugendstil-Schmuck
9.Jugendstil-Glas
9a. TIFFANY
10.Jugendstil-Zinn
11.Jugendstil-Keramik
12.Jugendstil-Porzellan
13.Jugendstil-Möbel
14. Jugendstil-Häuser
15. Loie Fuller Lampe
16. Alte Lampen
17. München-Jugendstil
18. R. RIEMERSCHMID
19. Hector Guimard
20. Jugendstil in RIGA
21. Moderne Keramik
22. D.Fischer-Dieskau
23. Günter Fruhtrunk
23a. Andreas Nottebohm
24. SKULPTUREN
25. Kunst aus Schrott
26. Marino di Teana
27. Heinrich Kirchner
28. Jochen Schuster
29. Christian Peschke
30. Degas: echt/falsch?
31. 10-Tage Kunstreise
31a. Kunstreise PARIS
32. Diverse Grafiken
33. Keramik der Antike
34. Rilke & Tanagra
35. Glas der Antike
35a.Schmuckkunst
36. Mykenische Vasen
37. Griechische Tempel
39. Höhepunkte in Rom
40. Antikes Sizilien
40a. KUNST IN NEAPEL
41. TOSCANA
42.  Mallorca anders
43. Portugal
44. NORDSPANIEN
45. Andalusien
46. England Trip
47. Kleinasien-Reise
48. Indien-Reisen
48a.Tempel Südindiens
48b. Kunst Südindiens
48c. Leben in Südindien
48d. Kinder Südindiens
48e. Hindugott Ganesha
45f. Buddha-Sammlung
49. Kambodscha
50. ANGKOR & Khmer
50a. Kunst der Khmer
50b. Khmer-Gottheiten
50c. Khmer-Gott Vishnu
50d. Devatas in Angkor
51. Goldenes Burma
52. Marrakesch
53. Kroatien
54. HERCULANEUM
55. Südamerika-Reise
55a. Minneapolis Kunst
55b. Yellowstone u.a.
56. Peru-Reise
56a. MEXIKO
56b. GUATEMALA
56c. Kunst der Maya
57. BALI Reise
58. Bali Malerei
59. Borobudur Tempel
60. Prambanan Tempel
61. KRAKAU
62. KZ AUSCHWITZ
63. Witold-K
64. Die Eremitage
65. MOSKAU
66. Gelmeroda
67. Syrien
68. Jordanien
69. Sinai & Kairo
70. LAOS-Reise 2009
70a. Kinder in Laos
71. Sydney
72. Neuseeland
73. Ecuador
74. Galapagos
75. CUBA-Reise
76. Sri Lanka
76a BRASILIEN
76b Peking
76c .Alaska
77. Kartause Buxheim
78. DOMSPATZEN
79. L. van BEETHOVEN
80.  MOZART
81a Brahms Spuren
81. BRAHMS Bildnisse
82. Richard Strauss
83. GUSTAV MAHLER
84. Zum Nachdenken!
85. AZAD, unser Hund
86. Eulen der  Welt
87. KURIOSES
GÄSTEBUCH
neu


Richard Riemerschmid ist der Säulenheilige des Münchner Jugendstils. Sein Name kam in letzter Zeit wieder zu Bewusstsein, als bekannt wurde, dass sein in allem voll erhaltenes Haus in Pasing zum Verkauf steht. Leider hat die Stadt München die Gelegenheit verpasst und das Haus einem privaten Käufer überlassen. Die folgenden Bilder sollen das Werk von Riemerschmid etwas erleuchten.


"Wir fingen einfach an" war eine Festschrift zum 85. Geburtstag des Architekten überschrieben, und das war 1897, als in einer Ausstellung "Aufbruch der Jugend" der Widerstand gegen den überhand nehmenden Historismus begann. Riemerschmid stellte dabei im Münchener Glaspalast den folgenden Schrank aus. Gotische Truhen im Nationalmuseum München inspirierten ihn zu den Beschlägen.


Riemerschmid Schrank aus Eibenholz 1897



Zweite Version (Unterteil Original, Oberteil Reproduktion)

Riemerschmid Ensemble Schrank mit Stuhl

Vorder- und Rückseite des Stuhls

Dieser hochbedeutende Stuhl bildet eine dialektische Synthese wesentlicher Eigenschaften des deutschen Jugendstils und zugleich ein überzeugendes Verbindungsglied zwischen kurvigem Hoch- und geometrischem Spät-Art-Nouveau. Aus flächigen Brettern zusammengesetzt und doch organisch- plastisch blockartig geschlossen, innerhalb dieser Kontur durchbrochen, von bäuerlicher Solidität und urbaner Verfeinerung ist er zweckvoll konstruiert. Formal inspiriert worden könnte Riemerschmid durch einen Stuhl des schottischen Designers George Walton, der zur School of Glasgow gehörte und mit Charles Rennie Mackintosh zusammenarbeitete.

G. Walton Stuhl für einen Teeraum 1896

Ausführung


Richard Riemerschmid Armlehnstuhl 1900


Riemerschmid Möbel im Stadtmuseum München


Armlehnstuhl 1908



Der frühere Bundespräsident Theodor Heuss war ein großer Fan von Riemerschmids Möbeln. 1953, also vier Jahre vor dessen Tod, schrieb er in einem Brief: "1907 fuhren wir nach Dresden, um dem Riemerschmid seine Sachen anzusehen und, was Tisch und Stühle betrifft, auszuprobieren. ... Es wird Ihnen Spaß machen, dass ich jahrzehntelang, am Schreibtisch, im Eßzimmer, im Schlafzimmer, Riemerschmid als Umgebung besaß. Ich konnte fast sagen: Ich schreibe am R.R., ich schlafe bei R.R., ich esse mit R.R., ich sitze auf R.Riemerschmid...."


Riemerschmid Haus in München-Pasing frontal


seitlich




innen




Jugendstil Theater Kammerspiele in München


Bühne


Raum


Eingangstüre


Detail


Krug 1903




Teller


Keramische Arbeiten