1. HOME
2. Die Gürtelschließen
2a. Richmond Museum
3. Die Ausstellungen
3a. Theodor Fahrner
3b. Archibald Knox
3c. A. Muchas Einfluß
4. Josef Hoffmann
5. Ch. R. Mackintosh
6. Jessie M. King
7. René  Lalique
8.Jugendstil-Schmuck
9.Jugendstil-Glas
9a. TIFFANY
10.Jugendstil-Zinn
11.Jugendstil-Keramik
12.Jugendstil-Porzellan
13.Jugendstil-Möbel
14. Jugendstil-Häuser
15. Loie Fuller Lampe
16. Alte Lampen
17. München-Jugendstil
18. R. RIEMERSCHMID
19. Hector Guimard
20. Jugendstil in RIGA
21. Moderne Keramik
22. D.Fischer-Dieskau
23. Günter Fruhtrunk
23a. Andreas Nottebohm
24. SKULPTUREN
25. Kunst aus Schrott
26. Marino di Teana
27. Heinrich Kirchner
28. Jochen Schuster
29. Christian Peschke
30. Degas: echt/falsch?
31. 10-Tage Kunstreise
31a. Kunstreise PARIS
32. Diverse Grafiken
33. Keramik der Antike
34. Rilke & Tanagra
35. Glas der Antike
35a.Schmuckkunst
36. Mykenische Vasen
37. Griechische Tempel
39. Höhepunkte in Rom
40. Antikes Sizilien
40a. KUNST IN NEAPEL
41. TOSCANA
42.  Mallorca anders
43. Portugal
44. NORDSPANIEN
45. Andalusien
46. England Trip
47. Kleinasien-Reise
48. Indien-Reisen
48a.Tempel Südindiens
48b. Kunst Südindiens
48c. Leben in Südindien
48d. Kinder Südindiens
48e. Hindugott Ganesha
45f. Buddha-Sammlung
49. Kambodscha
50. ANGKOR & Khmer
50a. Kunst der Khmer
50b. Khmer-Gottheiten
50c. Khmer-Gott Vishnu
50d. Devatas in Angkor
51. Goldenes Burma
52. Marrakesch
53. Kroatien
54. HERCULANEUM
55. Südamerika-Reise
55a. Minneapolis Kunst
55b. Yellowstone u.a.
56. Peru-Reise
56a. MEXIKO
56b. GUATEMALA
56c. Kunst der Maya
57. BALI Reise
58. Bali Malerei
59. Borobudur Tempel
60. Prambanan Tempel
61. KRAKAU
62. KZ AUSCHWITZ
63. Witold-K
64. Die Eremitage
65. MOSKAU
66. Gelmeroda
67. Syrien
68. Jordanien
69. Sinai & Kairo
70. LAOS-Reise 2009
70a. Kinder in Laos
71. Sydney
72. Neuseeland
73. Ecuador
74. Galapagos
75. CUBA-Reise
76. Sri Lanka
76a BRASILIEN
76b Peking
76c .Alaska
77. Kartause Buxheim
78. DOMSPATZEN
79. L. van BEETHOVEN
80.  MOZART
81a Brahms Spuren
81. BRAHMS Bildnisse
82. Richard Strauss
83. GUSTAV MAHLER
84. Zum Nachdenken!
85. AZAD, unser Hund
86. Eulen der  Welt
87. KURIOSES
GÄSTEBUCH
neu



Im Bestreben alle Bereiche des menschlichen Alltagslebens mit neuem Design zu versehen, befassten sich die Künstler des Jugendstils natürlich auch mit Möbeln. In Deutschland und Österreich kam es vor allem auf deren Gebrauchswert an, das Dekor trat in den Hintergrund, sollte aber doch den Geist des neuen Stil wiederspiegeln. Eine Ikone deutschen Jugendstilmöbels ist der folgende, schon 1897 entworfene und ausgestellte Schrank von Richard Riemerschmid, der seine floralen Beschläge an denen gotischer Truhen orientierte. Dabei gelang es ihm, Funktion und Gestalt in Einklang zu bringen.

Deutschland: Richard Riemerschmid Buffet 1897 (restauriert und ergänzt) 

Deutschland: Richard Riemerschmid Buffet-Unterteil 1897 (unrestauriert)

Richard Riemerschmid Armlehnstuhl 1900


Das englische Vorbild um 1897

Riemerschmid Armlehnstuhl 1908


Armlehnstuhl 1908, Auktionsfoto



In Frankreich entstanden hervorragende Kreationen, verbunden mit Namen wie Emil Gallé und Louis Majorelle. Vorrangig waren bei ihnen die erstklassige handwerkliche Verarbeitung und die Liebe zu Detail unter Verwendung von edlen Hölzern. 

FRANKREICH: Emil Gallé "Tisch" um 1898

DETAIL aus den Intarsien des vorigen Tisches

FRANKREICH: Louis Majorelle "Glasschrank aus Mahagoni" um 1905

DETAIL: Beschlag einer Schublade des vorigen Schrankes

FRANKREICH: Flurgarderobe mit Schirmständer und Spiegel, um 1905

FRANKREICH: Edourad Diot "Buffet" , Nußbaum - Wurzelholz, 1909

DETAIL: Schnitzerei am vorigen Buffet

DETAIL: Beschlag an einer Schublade des vorigen Buffets

Im Gegensatz zu Frankreich, wo der florale Jugendstil vorherrschte, kam es den deutschen Entwerfern neben der Zweckmäßigkeit auf die  Linienführung an. Meister wie Henry van de Velde und die Mitglieder der Darmstädter Künstlerkolonie waren die Vorreiter.

DEUTSCHLAND:"Blumenständer", Darmstädter Künstlerkolonie (J.M. Olbrich zugeschrieben) um 1901


DEUTSCHLAND: Buffet mit Schnitzereien und Marmorplatte um 1908

DEUTSCHLAND: Zwei Wandschränkchen mit Metallapplikationen (Peitschenschlagdekor) um 1902


Bei dem in Österreich vorherrschenden geometrischen Jugendstil unter der Federführung von Josef Hoffmann kam es in erster Linie auf die äußere formale Gestaltung und die Reduzierung auf das Wesentliche an. Charles Renine Mackintosh aus Glasgow/Schottland übte den entschiedenden Einluß aus.

GLASGOW: Charles Rennie Mackintosh: "Stuhl" um 1901

ÖSTERREICH: Josef Hoffmann "Notenständer" Thonet um 1905

ÖSTERREICH: Josef Hoffmann "Hocker" Thonet um 1905



Josef Hoffmann Beistell-Tische 1906 J.Kohn m. Marke

ÖSTERREICH: Marcel Kammerer "Sessel" um 1905

ÖSTERREICH: Umkreis Josef Hoffmann "Vitrine" A.Nagel, Wien um 1905 

ÖSTERREICH: Zeitungsständer Thonet um 1905